Gewinnspiel

Jetzt teilnehmen

Tony’s Chocolonely und die Vision von 100 % sklavenfrei produzierter Schokolade

Der niederländische Schokoladenhersteller Tony’s Chocolonely wurde 2005 von dem TV-Journalisten Teun van de Keuken gegründet, nachdem er im Rahmen der TV-Show „Keuringsdienst van Waarde“ Sklaverei in der Schokoladenindustrie aufdeckte. Fortan hieß die Mission: Mit einer Tafel, die einfach gut schmeckt, Schokolade 100 % sklavenfrei zu machen – und das nicht nur bei der eigenen, sondern bei jeder einzelnen Schokolade weltweit. So setzt das Unternehmen mit seiner Schokolade ein Zeichen gegen Ausbeutung
und für fairen Handel. Van de Keuken entschied sich für den Unternehmensnamen „Tony’s Chocolonely“ (lonely = einsam, allein), da er sich im Kampf gegen die Sklaverei in der Schokoladenindustrie anfangs recht allein gelassen fühlte.

So bietet das Unternehmen seit der Gründung außergewöhnliche belgische Qualitätsschokolade, die ohne Ausbeutung der Produzenten, dafür aber mit ganz viel Liebe hergestellt wird. Mit ihrem Credo „Together we‘ll make chocolate 100 percent slave free“, trägt die holländische Manufaktur zu einem genussvollen Schokoladenerlebnis ohne schlechtes Gewissen bei. Die gesamte Wertschöpfungskette der Marke – von den Farmen Westafrikas bis hin zum fertigen Produkt – basiert auf fünf Prinzipien. So ist nicht nur der gesamte Produktionsweg der Kakaobohnen nachvollziehbar, faire Preise sorgen zudem für verbesserte Bedingungen vor Ort und eine höhere Qualität der Kakaobohnen. Das Ergebnis: Eine köstliche Schokolade, die das Herzblut und die Leidenschaft in jedem einzelnen Stück zeigt.

Von außen erstrahlen die Produkte in einer lebhaft bunten Verpackung, welche auf der Innenseite die Mission des Unternehmens kurz und knapp zusammenfasst und aktiv zum Mitmachen jedes einzelnen Konsumenten auffordert. Doch nicht nur die Verpackung der Schokolade visualisiert die Mission von Tony’s: Auch die Tafel selbst, aufgeteilt in ungleichmäßige Stücke, erinnert alle Konsumenten an die unfaire Profitaufteilung innerhalb der Wertschöpfungskette. „Solange die Schokoladenindustrie so ungleich aufgeteilt ist, wird auch unsere Tafel so bleiben“, so das Unternehmen.

Auf dem Weg zu einer 100 % sklavenfreien Produktion ist Tony’s in seinem täglichen Handeln von mehreren, langfristigen Zielen geleitet. Die Beweggründe dafür: Große Schokoladenunternehmen halten den Preis, den sie den Bauern zahlen, unmenschlich niedrig. Bauern in Ghana und an der Elfenbeinküste erhalten den Preis ab Hof pro Kilo und werden selten ermutigt, professioneller zu arbeiten und so die Qualität ihrer Ernte zu verbessern. Die Folge: Nicht nur 2,3 Millionen Kinder leisten in Ghana und der Elfenbeinküste
Kinderarbeit; 30.000 Kinder sowie Erwachsene sind Opfer von Menschenhandel oder Zwangsarbeit – einer Form moderner Sklaverei. Um nicht nur Einfluss auf die Herstellung der eigenen Schokolade, sondern aller Marken weltweit zu haben, setzt das Unternehmen auf einen gemeinschaftlichen Ansatz. Denn: Je mehr Menschen sich für sklavenfrei
produzierte Schokolade entscheiden und die Mission und Geschichte dahinter teilen, desto eher wird sie zur Norm. Die drei Säulen des täglichen Leitgedankens – „Tony’s schafft Bewusstsein“, „Tony’s geht mit gutem Beispiel voran“ und „Tony’s inspiriert zum Handeln“ – stützen die Marke auf dem Weg zur Erfüllung der Vision.


Wie alles begann


Produktsortiment

  • Vollmilchschokolade (32 %) - auch als 47g Riegel erhältlich
  • Vollmilchschokolade (32 %) Karamell Meersalz - auch als 47g Riegel erhältlich
  • Vollmilchschokolade (32 %) Nougat
  • Vollmilchschokolade (32 %) Haselnuss - auch als 47g Riegel erhältlich
  • Zartbitterschokolade (51 %) Mandel Meersalz - auch als 47g Riegel erhältlich
  • Dunkle Vollmilchschokolade (42 %) Brezel Toffee
  • Weiße Schokolade (28 %) Knisterzucker Himbeere
  • Zartbitterschokolade (70 %)

In Zusammenarbeit mit Tony’s Chocolonely verlosen wir ein XL-Kennenlern-Paket mit einem Kilo Schokolade!

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Einsendeschluss ist der 24. August 2020.
Wir wünschen allen Teilnehmern VIEL GLÜCK!

Die GewinnerInnen werden hier bekannt gegeben.


Jetzt am Gewinnspiel teilnehmen:

Was ist die Summe aus 8 und 5?
Mehr erfahren

Teilnahmebedingungen
Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.